Reithalle

Die Reithalle des Reitverein Reusstal wurde vor circa 40 Jahren aufgebaut. Im laufe der Zeit wurden immer wieder kleinere Arbeiten (neue Wandverkleidung, neue Schlagwand, Oblichter etc.) vorgenommen, dennoch besteht einiger Sanierungsbedarf.

 

Der aktuelle Hallenboden besteht aus Holzspänen vermischt mit Sand und ist weder durch Matten noch durch ein Fundament vom unterliegenden Erdreich getrennt. Durch das Alter ist der Boden wellig, stellenweise fest und andernorts tief geworden. Die in die Jahre gekommene Bewässerung sprüht ungleichmässig und trägt zu den problematischen Bodenverhältnissen bei.

 

In der Halle wird ein neuer Reitboden eingebaut. Das lockere Material wird abgetragen, der Boden planiert, verdichtet, mit Reitmatten belegt und mit einer Trittschicht aus Sand/Geotextil versehen. Unser Partner für den Bau des Bodens ist MSW Parkway.

 

Daneben werden die Bewässerung erneuert, die Beleuchtung auf LED umgestellt sowie einige Reparaturen an den Stahlträgern (Ersatz rostiger Schrauben und verbogener Flacheisen) durchgeführt.

Materialraum

An der Längsseite der Halle befindet sich ein Materialunterstand, dessen Holzelemente sich aushängen lassen und der dann bei Anlässen in eine Festwirtschaft umfunktioniert werden kann.

 

Der Unterstand birgt zwei Probleme: Erstens sind die Stahlträger lediglich mit einer Schweissnaht mit den Trägern des Innenbereichs verbunden und zweitens sind die Holzstützen im Bodenbereich verwittert.

 

Die Verbindung der Stahlträger wird nun verstärkt. Die Holzstützen werden über Boden abgeschnitten und auf Betonsockel gestellt, so dass sie künftig der Nässe nicht mehr ausgesetzt sind.

Unterhalt

Für den Unterhalt des neuen Hallenbodens und des neuen Sandplatzes braucht es natürlich auch die richtigen Maschinen. 

 

Zum Projekt gehört deshalb auch ein kleinerer, wendigerer und mit Rasenreifen bestückter Traktor.