Riiterstübli

Das Stübli wird rege und vielfältig genutzt: Als Treffpunkt für Organisationskommittees und Vorstand, für Mitgliederanlässe, als Kurslokal und natürlich als Gaststube für Zuschauer bei Anlässen.

 

Leider sind einige Fenster blind, so dass der Blick von Zuschauern auf das Geschehen in der Halle getrübt ist. Auch in der kleinen Küche besteht Sanierungsbedarf: Der Kühlschrank ist als, rostig und nicht mehr sauber zu reinigen, der Dampfabzug defekt und der Kochherd funktioniert nur noch unzuverlässig Auch der Plattenboden weist im Bereich der Küche Defekte auf. Die Beleuchtung im Riiterstübli ist - abgesehen von zerbrochenen Gläsern - veraltet und benötigt, genau wie die Elektrogeräte, unnötig viel Strom.

 

Im Rahmen der Sanierung werden im Bereich der Küche neue Bodenplatten verlegt, eine neue Küche eingebaut, die Fenster zur Halle ersetzt und eine LED-Beleuchtung installiert. Selbstverständlich werden im Zuge dieser Arbeiten auch die Elektro- und Sanitär-Installationen überprüft.

Der Startschuss zur Ausführung des gesamten Infrastruktur-Projekts ist am 13. Februar 2016 gefallen. Erstes "Opfer" wurde die Küche.

In Eigenregie haben wir die Küche herausgerissen, die Platten im Küchenbereich abgespitzt und das grosse Mäusenest unter dem einen Schrank entsorgt...

 

Als nächstes wurde vom Fachmann der neue Plattenboden gelegt, damit die Küchenbauer ans Werk konnten.

Stübli

Im Stübli sind die neuen Fenster eingesetzt worden. Im vorderen Teil wurden sie komplett, also mit Rahmen, ausgetauscht. Damit wird die Wärmedämmung zur Halle erheblich verbessert.

Im hinteren Teil waren die Rahmen neueren Datums. Hier wurden lediglich die Scheiben ersetzt.

Rechtzeitig für die Trainingsdressur ist damit ein ungetrübter Blick vom Stübli in die Halle sichergestellt.

Gang und Toiletten

Vom Stübli führt ein Gang zu den Toiletten und - in der Verlängerung - zu Technikraum und Bar. Die WC-Anlage kann auch direkt von der Reithalle aus betreten werden, so dass Reiterinnen und Reiter jederzeit Zugang haben.

 

Während die Leitungen glücklicherweise noch in einem guten Zustand sind, trifft dies auf die Ausstattung der Toiletten nicht mehr zu. Lavabos, Pissoirs und Schüsseln sind grauslig verfärbt, verrostet und können mit keinen Mitteln mehr richtig gereinigt werden.

 

In den Toiletten werden deshalb sämtliche Einrichtungen ausgetauscht. Zudem wird auch in diesem Bereich die Beleuchtung erneuert und auf LED umgestellt.

Bar

Die Bar wurde bis jetzt kaum genutzt - gelegentlich diente sie als Raum für Sponsorenapéros, meist aber als Abstellraum. Ein Grund dafür war, dass es nur ein kleines Lavabo mit Kaltwasser-Anschluss gab und der Abfluss nicht sauber funktionierte.

Das neue Doppelwaschbecken und der Boiler sind installiert.

Nun kann der Anlass künftig bei Anlässen besser genutzt werden, sei es als Vorbereitungsraum oder als Office/Küche.